Wir treiben uns regelmäßig im Hamburger Hafen herum, aber auch die angrenzende Elbe ist vor uns nicht sicher.

Das alte Dach der Dicken Berta war 2013 endgültig fertig . Glücklicher Weise haben unsere beiden U´s, Ulli und Uwe, ein wunderschönes neues Dach konstruiert und gebaut. Nach einem halben Jahr Bauzeit konnte Das neue Dach dann 2014 aufgebaut werden.
Runter mit dem alten Ding.
Das neue Dach wurde in der Halle montiert und dann in einem Stück transportiert
Die Dicke Berta oben ohne, die neuen Stützen sind schon teilweise montiert.
Mit dem Mastenkran wird das neue Dach aufgesetzt.
Geschafft!
Die Erbauer vor ihrem Werk.
Zum schluss noch Hupe und Licht.
Typisch Dicke Berta, ein Schäfferkasten muss herhalten, weil der neu Mast noch nicht fertig ist, den gibt es erst 2015.

Im Jahr 2013 hatten wir eine Menge Ärger mit unserer alten Dame. Erst lief die Maschine nicht mehr, weil ein kleines Stück von einem der Kolben der Einspritzpumpe abgebrochen war. Es hat sehr lange gedauert, bis der Feheler gefundne war. Die Reparatur ging dann sehr schnell. Kaum lief die alte Dame wieder ist die Kühlwasserpumpe verreckt. Nicht einfach so, nein mitten auf der Elbe. Mit einer PET-Flasche als Trichter und der Pütz haben wir Wasser durch den Motor geschickt, damit wir wieder nach hause kommen.
Kühlen mit PET-Flasche und Pütz.

Als alles wieder lief gab es noch einen Belastungstest. Wie viele badende Jungs schafft unsere Dicke Berta?
Die Auflösung: 7 schaffen gerade soviel Zug, dass die Dicke Berta einfach stehen bleibt. Die Jungs sind dann aber auch fertig ;-)
Eine neue Saison, 2012 beginnt für die dicke Berta schon Ende März. Noch wird die Saison mit Reparaturen und Winterarbeiten Vorbereitet.

Die Freunde der Dicken Berta werden zahlreicher und so ist es nicht verwunderlich, dass die ersten Anmeldungen schon vorliegen.

13.5.2012

Am 27.5.2012 ist Skipper Heino mit Crew unterwegs.

Ascheberg Rockt die Dicke Berta am 9.6.2012, diesmal ohne Livemusik. www.Ascheberg-Rockt.de
Der 23.6.2012 ist schon für die schwäbischen Seehunde reserviert.

Am 24.6.2012 holen sich Dorothee und Martin ihr Geschenk zur Silberhochzeit.

Und am 7.7.2012 machen wir ganz in Familie.

Nach den schönen Fahrten des letzten Jahres nach Buxtehude und Bergedorf stehen dieses Jahr noch Lüneburg und Elmshorn ganz oben auf unserer Wunschliste. Hafenrundfahrten fallen deshalb aber trotzdem nicht aus.

Meldet euch doch einfach wenn ihr mal mit wollt.

Das war 2011:

Die Saison 2011 hat am 9.4. mit einer Probefahrt begonnen. Jetzt geht es wieder los!

Meldet euch einfach wenn ihr mit wollt.
  • So war es am 21.5.2011 mit unseren Gästen aus Franken:
  • Traum Wetter, tolle Erlebnisse und eine tolle Crew. Ein speziellen Dank an unsere Freunde von der Fotocrew, die unter anderem diesen schönen Schnappschuss von uns gemacht haben.
  • Am 1.6.2011 haben wir dann Tschüß gesagt und die QM2 mit verabschiedet, auch ein toller Abend auf dem Wasser.
  • Am 25.6. wollen wir mit den "Schwäbischen Seehunden" einen schönen Tag auf dem Wasser verbringen.
  • Wir haben noch Platz für ein paar weitere "Wasserratten"
  • Am 23.7. gibt es ein Wiedersehen mit unseren Fotofreunden aus dem Rüschpark. Großen Rundfahrt mit vielen vielen Fotos zu Thema Schiffe...
Dieses Jahr können wir zum ersten mal auch Ziel auf den Binnenwasserstraßen um Hamburg herum ansteuern.

Möglich sind damit z.B.:
  • Die Dove-Elbe bis Bergedorf und zurück.
  • Die Krückau bis Elmshorn (nur in zwei Tagestouren zu machen, oder evtl. mit einer kompletten Tiede hin), die Rücktour ist entsprechend lang. Für diese Tour brauchen wir also mehr als ein Wochenende wenn es nicht in Stress ausarten soll.
  • Auf der Este bis Buxtehude und zurück.
  • Die Schwinge bis Stade und zurück.
  • Eine sehr schöne Ecke soll auch die Bille sein.
  • Lauenburg an der Elbe und zurück.
  • Bis Zollenspieker Fährhaus auf der Elbe und dann die Ilmenau bis Lüneburg und zurück.
Unser Revier hat also neben dem immer wieder interessanten Hafen deutlich an Größe gewonnen.
Bitte berücksichtigt, das die meisten Touren in die Nebenflüsse einen ganzen Tag in Anspruch nehmen, also für Kinder und eher nicht interessierte nicht unbedingt das richtige sind.
Über die Termine zu den einzelnen Fahrten werden wir an dieser Stelle informieren. Sicherer ist es allerdings sich schon mal anzumelden und dann auch an der Terminplanung teilzunehmen. Flexibel müssen wir aufgrund des Wetters natürlich trotzdem bleiben.
Druckversion Druckversion | Sitemap
Mitmachen müsst ihr selbst